+49 2043 295084-0

Welchen Nutzen ziehen Unternehmen aus der Arbeit mit Punktmacher?

News vom 19. September 2016

Konkrete Nutzen für Kunden und die, die es werden möchten.

Nur wenige Kunden fragen den Verkäufer im Gespräch, wodurch sich der genannte Nutzen begründet. Noch weniger Kunden gehen einen Schritt weiter und fragen sogar, welche Technik dahinter steckt. Eine Erkenntnis, die Vertriebsmitarbeiter nutzen sollten – und vor allem den Nutzen fokussieren sollten.

Korrekturläufe verkürzen

Was würde es für Ihre tägliche Arbeit bedeuten, wenn weniger Korrekturläufe nötig würden bis zur Freigabe?


Wie: Punktmacher arbeitet bei abstimmungsintensiven Projekten auf Wunsch im Büro des Kunden – Korrekturen werden direkt am Rechner besprochen.


  • Alle Punktmacher sind mit Laptops ausgestattet, die das Arbeiten an externer Stelle möglich machen.
  • Alle Punktmacher sind geschult auf das Arbeiten vom Kunden aus.
  • Kunden von Punktmacher sind in der Regel maximal 3 Stunden von der Agentur entfernt – eine Strecke, die Mitarbeiter von Punktmacher gern auf sich nehmen, um die Anzahl der Schritte bis zur Freigabe zu verkleinern.

Kosten transparent einsehen können

Was würde es für Ihre Zusammenarbeit mit dem Einkauf und der Geschäftsführung bedeuten, wenn Sie Kosten externer Lieferanten wie Druckkosten, Bildrechte etc. 100% transparent dokumentieren könnten?


Wie: Punktmacher berechnet (noch) alle Fremdleistungen ohne Aufschlag – also 1:1 weiter. Die Fremdrechnung passen daher immer auch 100%ig zu den Ausgangsrechnungen von Punktmacher.


  • Bisher berechnet Punktmacher die Fremdleistungen 1:1 weiter.
  • Lediglich der Aufwand für z.B. Handling, Druckabnahmen etc. wird separate kalkuliert und berechnet.
  • Punktmacher bereichert sich damit z.B. nicht an der Erhöhung von Druckauflagen, die bei anderen Agenturen normalerweise mit 15% Aufschlag weiterberechnet werden.

Tacheles reden können

Was würde es für Ihre tägliche Arbeit bedeuten, wenn Sie direkt und unverblümt über die Arbeiten der Agentur sprechen könnten?


Wie: Punktmacher beschäftigt hartgesottene Kreative und Berater, die gelernt haben, mit Kritik und Lob professionell umzugehen.


  • Kunden von Punktmacher können ihre Meinung frei heraus sagen, ohne ein Blatt vor den Mund nehmen zu müssen.
  • Punktmacher fakten- und ergebnisorientierte Mitarbeiter, die zwischen Arbeit und Person gut unterscheiden können.
  • Punktmacher beschäftigt keine Künstler, Mimosen oder Sensibelchen, sondern Menschen, die Ergebnisse liefern möchten, die einen Punkt machen.

Zeit gewinnen

Was würde es für Sie bedeuten, wenn Sie zeitaufwendige Arbeiten an einen Dienstleister delegieren könnten – zum Festpreis?


Wie: Punktmacher übernimmt z.B. die Anpassung von Anzeigen auf die Formate der Verlage für die Unternehmensstandorte.


  • Punktmacher hat eigens entwickelte Bestellblätter für die einfache und unkomplizierte Anzeigenbestellung.
  • Punktmacher informiert regelmäßig über den Auftragsstatus und damit verbundene Kosten.
  • Punktmacher adaptiert Anzeigen autark in Zusammenarbeit bzw. Abstimmung mit den Niederlassungen und Standorten der Unternehmen.

Erfolgreich differenzieren

Was würde es für Ihre Zielgruppe und Ihr Unternehmen bedeuten, wenn Sie sich eindeutig vom Wettbewerb differenzierten?


Wie: Punktmacher beobachtet und kennt den Wettbewerb seiner Kunden genau und weiß daher, was nötig ist, um sich zu differenzieren.


  • Punktmacher kann Unternehmen trennscharf positionieren und auf dieser Grundlage durch intelligente Kommunikation erfolgreicher machen.
  • Punktmacher arbeitet ausschließlich für Unternehmen mit der Spezialisierung auf die Branchen Bau, Architektur, Handwerk und Wohnen wie z.B. Xella, BRÖTJE und Rheinzink und ist in diesen Märkten 100% informiert.
  • Punktmacher führt strategische Markenworkshops gemeinsam mit Geschäftsführung und Vertrieb von Unternehmen wie z. B. Döllken Weimar durch.

Ideen erhalten

Was würde es für Sie, Ihr Team und Ihre Geschäftsführer bedeuten, wenn Sie persönlich regelmäßig mit Ideen versorgt und über Wettbewerb und Trends informiert würden?


Wie: Punktmacher ist über Märkte informiert und hält Kunden u.a. durch verknüpfte Ideen regelmäßig auf dem Laufenden.


  • Punktmacher abonniert Fachzeitschriften wie z.B. IKZ, SBZ, Heizungsjournal, Modernisierungsmagazin, Bauwelt, DBZ, Boden Wand Decke u.v.m.
  • Punktmacher erstellt auf Wunsch Wettbewerbsbeobachtungen und sendet diese 1x monatlich per E-Mail zu
  • Punktmacher versendet sog. “Für Sie gelesen”, d.h. unregelmäßige Informationen via E-Mail, die informieren, motivieren und zu neuen Ideen inspirieren.

Unkomplizierte Hilfe erhalten

Was würde es für Ihre Abteilung, Ihre Ansprechpartner im Hause und Ihre eigene Zielgruppe bedeuten, wenn Sie auch binnen kürzester Zeit Lösungen erhalten?


Wie: Punktmacher beginnt umgehend mit Text und Layout, während andere noch auf Kostenfreigaben warten.


  • Punktmacher macht nicht so viel Aufhebens um sich selbst, sondern beginnt direkt mit der Arbeit an handfesten Ergebnissen – frei nach dem Motto: Nicht quatschen, machen!
  • Punktmacher arbeitet hoch effizient und mit Software und Rechnern der neuesten Generation.
  • Bei Bedarf kann Punktmacher auf insgesamt 50 Mitarbeiter zurückgreifen, davon über 30 von der Partneragentur husare in Emsdetten (www.husare.de).
  • Bei Punktmacher gibt es keine langwierigen internen Abstimmungen.
  • Lange Besprechungen im Sitzen gibt es nicht – am Stehtisch wird relevantes besprochen und erledigt.
  • Die Mitarbeiter von Punktmacher haben eine hohe Entscheidungskompetenz, so dass langwierige interne Abstimmungen vermieden werden.

Ideen schneller bewerten

Was würde es für Ihren Tagesablauf bedeuten, wenn Sie Ideen schnell bewerten und verwerfen oder verabschieden könnten?


Wie: Punktmacher präsentiert Ideen auf Ideendeckel und verzichtet auf umständliche Booklets.


  • Nur was im Kleinen funktioniert, überzeugt auch im Großen.
  • Was auf einen kleinen Deckel nicht passt, passt später auch nicht auf ein Plakat.
  • Wenn sich eine Idee in einem Satz erklärt, hat sie das Potenzial zur großen Idee.
  • Ideen, zu denen Ihnen Adaptionen (weitere Ideen) einfallen, sind Erfolg versprechend.

Inspirationen erhalten

Was würde es für Ihr Marketing bedeuten, wenn Sie regelmäßig Inspirationen erhalten?


Wie: Punktmacher interessiert sich für das, was seine Kunden interessiert. Das kann eine Steckdose, ein Stein, ein Dachziegel, eine Dachrinne, ein Brett, eine Tür, eine Fliese, ein Rauchwarnmelder oder eine Fußleiste sein.


  • Punktmacher stellt Ihnen im Rahmen von „Jokerpräsentationen“ regelmäßig Ideen in Ihrem Hause vor – kostenlos.
  • Unregelmäßig versendet Punktmacher brancheninterne oder -übergreifende Informationen per E-Mail – sog. „Für Sie gelesen“.

Vertrieb aktiv pushen

Was würde Ihr Vertrieb sagen, wenn Sie Marketingmaßnahmen entwerfen, die Vertrieb wirklich befördern, statt nur schön zu sein?


Wie: Punktmacher entwickelt Kampagnen, die Zielgruppen sensibilisieren, aufmerksam machen und Türen öffnen.


  • Für den Heizungshersteller BRÖTJE wurde die integrierte Kampagne „Leiche im Keller“ entwickelt und durch intelligente Maßnahmen Fachhandwerk und Großhandel begeistert: 400.000 Hauswurfsendungen abgefragt, 200 Likes in 2 Wochen, 100.000 Views, zigtausend Klicks wurden generiert.
  • Punktmacher schult den Vertrieb u. a. bei Xella, Enke Werke, Schmitz Cargobull u.v.a.
  • Punktmacher entwickelt für den Vertrieb Leitfäden für erfolgreiche Kundengespräche.
  • Für den Energiedienstleister ista hat Punktmacher aus ca. 650 Seiten Literatur eine Broschüre entwickelt, die dem Vertrieb als Gesprächsleitfaden dient – 48 Seiten stark.

Maßnahmen messbar machen

Was würde es für Sie und Ihre Abteilung bedeuten, wenn Sie Maßnahmen messbar machten und deren Erfolg dokumentieren könnten?


Wie: Punktmacher sammelt Daten, misst und lässt sich am Erfolg messen.


  • Punktmacher sammelt konsequent Daten u.a. über diverse Tracker, Alterts, Tools, Clippings zu Auflagen, Kontaktzahlen oder Reichweiten.

Briefing-Gespräche verkürzen

Was würde es für Ihre Arbeitszeit bedeuten, wenn Gespräche mit Ihrer Agentur kürzer würden – und Ergebnisse punktgenauer?


Wie: Punktmacher ist informiert über Märkte, Technik und Produkte – Kunden können daher viel Wissen voraussetzen.


  • Grundlegendes Fachwissen ist bei Punktmacher bereits vorhanden und muss in Briefings nicht zeitaufwendig vermittelt werden.
  • Punktmacher arbeitet ausschließlich für Unternehmen mit der Spezialisierung auf die Branchen Bau, Architektur, Handwerk und Wohnen wie z.B. Xella, BRÖTJE, Döllken oder Rheinzink.
  • Auf Wunsch arbeitet Punktmacher beim Kunden.
  • Punktmacher spricht direkt mit Produktmanagern.
  • Punktmacher holt sich Informationen direkt aus „erster Hand“, direkt z.B. von Handwerksbetrieben oder Architekten.

Werbeartikel aus einer Hand

Was würde es für Sie bedeuten, wenn zu Maßnahmen auch Werbeartikel pünktlich und zuverlässig geliefert würden?


Wie: Punktmacher koordiniert die Auswahl, Kalkulation, Produktion und Lieferung mit dem Partner vertriebskick’ (www.vertriebskick.de), der direkt neben den Räumen von Punktmacher lokalisiert ist.


  • Punktmacher übernimmt direkt die Gestaltung der Werbeartikel, sodass Sie sehen können, wie der Artikel später aussehen wird – selten bei Werbeartikelhändlern.
  • vertriebskick’ ist Exklusivpartner von Mercedes Benz – eine Garantie für hochwertige Produkte und verlässliche Lieferungen.

Qualifiziert auch mit Vorständen sprechen

Was würde es für Sie als Ansprechpartner bedeuten, wenn Sie Ihre Agentur ohne Bedenken auf Geschäftsführungs- oder Vorstandsebene mitnehmen können?


Wie: Punktmacher ist geschult und in der Lage, um auf höchster Ebene sicher zu präsentieren und Gespräche zu führen.


  • Punktmacher ist informiert und fokussiert auf die Branchen Bau, Architektur, Handwerk und Wohnen und ist hier “sattelfest”.
  • Zig Schulungen hat Punktmacher mitgemacht – und selbst gehalten.
  • Hunderte Termine in unterschiedlichen Unternehmen auf allen Ebenen sorgen für Gelassenheit auch in turbolenten Phasen.
  • So hat Punktmacher z.B. als einziger nicht promovierter Partner vor dem Vorstand von Schmitz Cargobull in Horstmar präsentiert.

Den eigenen Arbeitsplatz sichern

Was würde es für Ihre Stellung im Unternehmen bedeuten, wenn Ihre Werbeagentur dafür sorgte, dass Sie Ihrer Geschäftsführung regelmäßig Erfolge vorlegen könnten?


Wie: Punktmacher misst Maßnahmen und stellt Investment und Ergebnis gegenüber. Generell handelt Punktmacher sehr vertriebs- und ergebnisorientiert und sorgt dafür, dass Maßnahmen nicht nur gut aussehen, sondern auch Zielgruppen bewegen.


  • Verwendung von google analytics
  • online-Befragungen mit automatischer Auswertung
  • Mailings mit Responseelementen
  • Test-Anrufe in der Zielgruppe (nicht repräsentativ)
  • Mystery-Shopping
  • Trendvideos
  • Marktforschungen

Intern profilieren können

Was würde es für Ihre Karriere bedeuten, wenn Sie relevante Informationen zu Marketing und Medien erhielten und diese intern weitergeben könnten.


Wie: Punktmacher sendet Ihnen auf Wunsch unregelmäßig sog. “Für Sie gelesen”, d.h. relevante Neuigkeiten für Ihr Unternehmen aus Marketing, Produkt, Wettbewerb und Medien zur direkten Weitergabe.


  • Punktmacher liest viele Fachzeitschriften und stößt regelmäßig auf News, durch die sich auch unsere Ansprechpartner intern in deren Unternehmen profilieren können.
  • Punktmacher macht das kostenlos.
  • Diese sog. “Für Sie gelesen” werden als PDF-Datei versendet und können ohne Probleme direkt intern weitergeleitet werden.

Kapazitäten nutzen können

Was würde es für Timings in Ihrem Hause bedeuten, wenn sich Ihre Agentur kurzfristig von 15 auf 50 Personen vergrößern könnte?


Wie: Einer der Geschäftsführer von Punktmacher ist zugleich Gesellschafter von drei weiteren Unternehmen mit insgesamt über 40 Mitarbeitern.


  • Punktmacher kann kurzfristig auf über 40 weitere Mitarbeiter zugreifen, die direkt über den Gesellschafter Thomas Hans verbunden sind.
  • Grafiker, Berater, Programmierer, Social Media Experten, Strategen, google Experten und viele andere Menschen mit unglaublichen Kenntnissen
  • husare.de
    Spezialisierung: interne und Vertriebskommunikation
    Mitarbeiter: über 30 (Kreation, Beratung, Text)
    Kunden: Parador, Brillux, BauschLinnemann, Hülsta-Werke, Novus, Dahle u.v.a.
  • vertriebskick.de
    Spezialisierung: Einkauf von Werbeartikeln
    Mitarbeiter: 6
    Kunden: Mercedes Benz, Mazda, KFC, TNT, Brillux, Klingelnberg, BRÖTJE u.v.a.