+49 2043 295084-0
Key-visual

Eine Kampagne, eine Aktion, selbst ein Mailing kann und soll eine wiedererkennbare Visualisierung beinhalten. Das ist nachweislich erfolgreicher, denn:

  • das Gehirn merkt sich Bilder besser
  • zusammen mit einem guten Text wird aus einem Bild eine Geschichte
  • für die Zielgruppen wird es leichter, unterschiedliche Medien zusammen zu bringen, wenn z.B. Anzeige, Mailing, Plakat, Beilage und Video die gleiche Visualisierung zeigen
  • die Identifikation der Zielgruppe i.S.v. „mag ich“ oder „mag ich nicht“ ist durch Bilder einfacher – Bilder polarisieren in der Regel stärker
  • Vertriebsmitarbeiter können sich auf das Bild berufen („Sie haben von uns einen Brief bekommen.“ vs. „Haben Sie das Mailing mit der Leiche im Keller erhalten?“)

Eine gute Visualisierung hilft Zielgruppen damit also, schneller Sympathie zu entwickeln, Fan zu werden und dadurch schneller über Wohl und Wehe zu entscheiden. Und das ist gut so, denn lt. aktueller Marktforschung müssen z.B. Bürger von Frankfurt über 5.300 Werbekontakte pro Tag über sich ergehen lassen. Spätestens dort ist eine gute und plakative Visualisierung nicht nur hilfreich, sondern überlebenswichtig.

Hier einige Beispiele von Visualisierungen:

GENEK: das Bild ist in verschiedenen Motiven immer die Hand – der Text dazu spiegelt den Kundennutzen

GENEK: das Bild ist in verschiedenen Motiven immer die Hand – der Text dazu spiegelt den Kundennutzen

Gesamtschule Borken-Raesfeld: Hier wurde Headline + Bild zugleich zum Konzept für die gesamte Schule

Gesamtschule Borken-Raesfeld: Hier wurde Headline + Bild zugleich zum Konzept für die gesamte Schule

BRÖTJE: die Leiche im Keller ist die alte Heizung, die gegen eine neue ausgetauscht werden soll (hier ein 3D-Rendering, erstellt von der Graphic Group)

BRÖTJE: die Leiche im Keller ist die alte Heizung, die gegen eine neue ausgetauscht werden soll (hier ein 3D-Rendering, erstellt von der Graphic Group)

Ein Key-visual, das berührt. Ganz bewusst haben sich Kunde und Agentur für eine hoch emotionale Botschaft entschieden und zeigen, was bleibt … wenn Schröder Elektrotechnik geht.

Ein Key-visual, das berührt. Ganz bewusst haben sich Kunde und Agentur für eine hoch emotionale Botschaft entschieden und zeigen, was bleibt … wenn Schröder Elektrotechnik geht.

Lassen Sie sich jetzt ein Angebot erstellen und agieren Sie zukünftig erfolgreich mit einem Key-visual, einer Visualisierung, die Sie und Ihr Unternehmen auf monate- oder jahrelang nutzen kann.

Ansprechpartner
Patrick Renner
Beratung
+49 2043 295084-21
p.renner@punktmacher.de Artikel anfragen