+49 2043 295084-0

HeadBlog

Geschrieben am 21. Oktober 2016
von André Brömmel

Rhetorik – ein wichtiges Instrument beim Beschwerdemanagement

Beschwerdemanagement bzw. Beschwerden sind etwas, das Menschen immer wieder überrascht

Rhetorik ist eine Waffe – richtig angewendet, macht sie das Gegenüber bewegungsunfähig. Wikipedia sagt, dass Rhetorik die Kunst der Beredsamkeit ist. Das bringt es erfreulicherweise schon auf den Punkt. Fest steht: Rhetorik ist mehr als Gerede. Rhetorik ist Kunst. Deren spontane Anwendung ist nicht jedem in gleicher Weise gegeben. Besonders deutlich werden Unterschiede z.B. bei Vorträgen. Hier gibt …

mehr ...
Geschrieben am 19. Oktober 2016
von André Brömmel

Warum heißt es eigentlich „springender Punkt“?

Das Logo von Punktmacher animiert

Punktmacher wurde unlängst die Frage gestellt, was es mit dem Satz „der springende Punkt“ auf sich hat. Punktmacher heißt ja nicht umsonst Punktmacher. Und natürlich sind wir fündig geworden und zitieren aus einem Beitrag des SWR aus dem Jahr 2010: „Bei diesem Ausdruck müssen wir sehr weit zurückgehen, nämlich zum griechischen Philosophen Aristoteles. Der arbeitete bereits empirisch. Unter …

mehr ...
Geschrieben am 19. September 2016
von André Brömmel

„Neu“ – das erfolgreichste Wort im Marketing

Wenn der Werbetreibende die Botschaft nicht mehr hören kann, erst dann beginnt sie, beim Kunden anzukommen. Wir sind schnell gelangweilt. „Langweilt mich, langweilt mich.“ Was durch 1 Live-O-Ton-Charts vor Jahren bekannt geworden ist, spiegelt umgekehrt die Wünsche der Menschen wieder: den Wunsch nach dem Neuen. „Neu“ ist das erfolgreichste Wort der Werbung. Welche Frage stellt der Messebesucher, der jedes …

mehr ...
Geschrieben am 14. Juni 2016
von André Brömmel

Vergleichende Werbung kann nach hinten losgehen

Aus dem Harvard Business Manager (HBM), Januar 2015, S. 17 ff. Geschäftsführer, Vertriebs- oder Marketingleiter sowie Marketingmanager, die über Marketing und/oder Werbung entscheiden, sollten die Forschungsergebnisse des HBM ernst nehmen: Denken Sie zweimal darüber nach, ob Sie Vergleiche mit Ihrer Konkurrenz anstellen oder stattdessen nur „optimale“ Eigenschaften anpreisen. Hintergrund ist, dass alle Produkte, auch …

mehr ...
Geschrieben am 15. Februar 2016
von André Brömmel

Stop working on your brand – start living it

„We have to work on our brand to make it more reliable and covetous.“ Sentences like this marketer hear very often. What’s the message behind this sentence? How can companies really work on their brand? What can they work on? As a 43 old guy I am now working in the marketing …

mehr ...