+49 201 946681-50

HeadBlog

Geschrieben am 23. Mai 2014
von André Brömmel

Eine popelige Website kann dennoch 30.000 Euro kosten

Für 100.000 Euro bauen manche Menschen ein ganzes Haus. Manches Unternehmen bekommt dafür noch nicht einmal die Website online. Stimmt es, dass Websites wirklich über 100.000 Euro kosten können? Das schwarze Loch einer Website sind die Individualisierungen – und der Content. Beruhigend sei gesagt, dass eine Website – oder Internetpräsenz – auch 2.000 Euro kosten kann. Punkt. Für …

mehr ...
Geschrieben am 16. Mai 2014
von André Brömmel

Marke macht Entscheidungen sicher(er)

No one ever got fired for buying IBM. Dieser Satz wurde angeblich in den 1980er Jahren geprägt und ist Ausdruck des enormen Einflusses von Marken auf Entscheidungen. Warum ist das so? Laut Aussage von Prof. Dr. Baaken von der FH in Münster ist schließt Marke die Lücke, die bleibt, wenn sich Kunden nicht allumfassend über …

mehr ...
Geschrieben am
von André Brömmel

Marke am Ton erkennen

Das visuelle Logo kennen viele. Das sog. Sound-Logo kennen alle. Ein gutes Beispiel, sich in die Köpfe der Zielgruppe förmlich hinein zu brennen, liefert Intel. In meinem Unternehmen ging dieser Karton mittlerweile durch 10 Hände, wurde mehrfach schon extern gezeigt und wird nicht weggeworfen, sondern steht im Regal. Warum? Weil’s außergewöhnlich ist und …

mehr ...
Geschrieben am 15. Mai 2014
von André Brömmel

3 Wege, eine Marke zu verbrennen

Marke ist bares Geld wert – das gilt für die Bilanz eines Unternehmens ebenso, wie für den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen unter dieser Marke. Je größer die Wert-Schätzung, umso höher der Preis, den Kunden bereit sind, zu zahlen. Nehmen wir einmal nicht Apple, sondern Porsche als Beispiel. Erklärt sich von selbst. „Ist doch …

mehr ...
Geschrieben am 13. Mai 2014
von André Brömmel

Ein Claim muss Personen ausschließen

Was dem Deutschen der Slogan, ist dem Marketer der Claim. Doch was helfen Claims, wenn diese den Anspruch nicht eindeutig beschreiben? Da finden sich Sätze wie „Sicherheit und mehr“ oder „Urlaub und mehr“ oder „Auto und mehr“ oder auch „Mehr als Auto“ oder „Mehr als Farbe“. Das „mehr“ haben die Marketer offenbar …

mehr ...