+49 201 946681-50

HeadBlog

Geschrieben am 1. Juli 2017
von André Brömmel

Wie Marke entsteht.

Warum Marke kein Zufallsprodukt ist, erkennt man daran, dass Marken entwickelt und geführt werden müssen. Dabei sind konkrete Vorgaben zu fixieren und Leitplanken zu setzen, innerhalb derer sich alle Beteiligten bewegen können – und müssen. Auch wenn alle mitmachen müssen, ist Marke kein demokratischer Prozess, wie im folgenden Schaubild erkennbar wird: Nicht …

mehr ...
Geschrieben am 7. Juni 2017
von André Brömmel

5 Tipps für Unternehmer zum Thema Innovationen – fragen Sie weniger, machen Sie mehr

Sie haben eine gute Idee? Eine Idee, die Sie vom Wettbewerb differenziert? Eine Idee, die für Aufmerksamkeit bei Kunden sorgt? Eine Idee, die neue Mitarbeiter auf Sie aufmerksam macht? Herzlichen Glückwunsch! Sie haben den ersten erfolgreichen Schritt gemacht. Lassen Sie sich jetzt von Ihren Mitmenschen nicht entmutigen.  Hätte Steve Jobs die Menschen gefragt, ob sie ein …

mehr ...
Geschrieben am 22. Mai 2017
von André Brömmel

Sex sells … nicht.

Das „A“ aus dem AIDA-Prinzip steht für Aufmerksamkeit. Und womit kann man mehr Aufmerksamkeit erregen, wenn nicht mit nackter Haut? Somit müsste Werbung mit gewissem Sexappeal doch verkaufen, oder? Ja, theoretisch vielleicht. Praktisch aber offenbar nicht. In einer Studier aus den USA bereits aus dem Jahr 2015 an der Universität Ohio haben zwei Psychologen …

mehr ...
Geschrieben am 17. April 2017
von André Brömmel

Wie ein Logo entsteht

Der Auftrag zur Erstellung eines Logos nebst Website etc. kam Mitte 2016. Der geografische Umzug des Unternehmens, die Neuausrichtung in den Leistungen und ein gewünschter Imagetransfer waren der Anlass zur Beauftragung von Punktmacher. Die große Frage: Wie kommt man zu einem für das Unternehmen (und Kunden) passende Logo? Der Weg: von der Leistung, den Werten und …

mehr ...
Geschrieben am 10. April 2017
von André Brömmel

Kunden wollen mehr Eigeninitiative“ (Artikel von Simon Rhind-Tutt)

Der Kunde springt ab, aber in der Agentur weiß niemand so genau, wann und wie die Beziehung in die Brüche ging? Solchen Szenarien vorzubeugen, ist das Geschäft von Simon Rhind-Tutt. Der Brite berät mit seiner Firma Relationship Audits Agenturen in Sachen Kundenbeziehung. Seine Beobachtung: Deutsche Agenturen tun sich mit dem digitalen Wandel …

mehr ...